Suche

AGB

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» genannt) gelten für sämtliche Käufe durch einen Kunden über die Internetseite von Secondklick, www.secondklick.ch (nachfolgend «Internetseite» genannt).

Die Verkäuferin der Produkte ist Secondklick c/o FOTOPOINT Vogel (nachfolgend «Secondklick» genannt) sein.

Wenn im Folgenden nur die männliche Form «Kunde» genannt wird, sind damit selbstverständlich auch Kundinnen gemeint. Die für den Kauf gewisser Produkte geltenden Sonderbedingungen sind im Weiteren definiert: Die online publizierten Produkte gelten nur, solange sie auf der Internetseite ersichtlich sind und solange der Vorrat reicht. Die auf der Internetseite gezeigten Abbildungen dienen nur zur Ansicht und sind unverbindlich. Die auf Katalogen und Merkblättern gegebenen Informationen und Erklärungen dienen nur zur Erläuterung und sind unverbindlich. Secondklick lehnt jegliche Verantwortung für eventuelle Fehler oder Ungenauigkeiten in Verbindung mit den genannten Abbildungen, Erklärungen, usw. in den Katalogen oder Merkblättern ab.

Secondklick behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Massgeblich ist die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Fassung der AGB, die für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden kann. Die AGB stehen in Deutsch zur Verfügung.

Alle auf der Internetseite angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind ausschliesslich für Kunden bestimmt, die ihren Wohnsitz/Hauptsitz in der Schweiz oder in Liechtenstein haben. 

 

PREISE

Die auf der Internetseite ersichtlichen Preisangaben sind ausschliesslich in Schweizer Franken ausgestellt und schliessen die Mehrwertsteuer ein.

Secondklick behält sich das Recht vor, ihre Preise jederzeit zu ändern. Für die von Kunden bestellten Produkte gelten jedoch immer die zum Bestelldatum gültigen und auf der Auftragsbestätigung angegebenen Preise.

Die im Rahmen von kommerziellen Aktionen auf der Internetseite angebotenen Promotions-Rabatte sind mit anderen Rabatten kumulierbar, sofern dies nicht anders erwähnt wird. Diese speziellen Promotions-Rabatte werden direkt vom Kaufbetrag der Bestellung abgezogen.

 

PROMOCODES UND IHRE VERWENDUNG

Ein Promocode ist eine von Secondklick ausgestellter Gutschein, der weder gekauft noch verkauft werden kann. Die Promocodes werden von Secondklick im Rahmen von Werbekampagnen für eine begrenzte Gültigkeitsdauer herausgegeben. Ausnahme sind die Promocodes für die Einlösung der gesammelten Punkte oder Kommissionserlös. 

Ein Promocode ist immer mit einem Aktionszeitraum verbunden und kann nur während dieses definierten Zeitraums verwendet werden. Bestimmte Artikel können nach dem Ermessen von Secondklick von der Werbeaktion ausgeschlossen werden. Ein Promocode kann auch von einem Mindestkaufbetrag abhängen. 

Die Summe der Waren muss mindestens dem Betrag des Promocodes entsprechen. Wenn die Summe der Waren höher ist, kann der Kunde die Differenz mit einer der auf der Internetseite angebotenen Zahlungsmethoden ausgleichen. Der Umtausch eines Promocodes gegen eine Barzahlung ist streng verboten. Einem Antrag auf Rückgabe eines Promocodes wird nicht stattgegeben, wenn die Ware ganz oder teilweise zurückgegeben wird. 

Der Promocode muss zwingend vor Abschluss der Bestellung eingegeben werden. Eine nachträgliche Eingabe ist nicht zulässig. Der Promocode darf nicht an Dritte weitergegeben werden.  

Wurde bei einem Kauf ein Promocode verwendet, behält sich Secondklick das Recht vor, dem Kunden den ursprünglichen Preis der beim Kunden zurückbehaltenen Ware in Rechnung zu stellen, wenn – aufgrund der Stornierung der Bestellung durch den Kunden – der Gesamtwert der Bestellung geringer ist als der Betrag des Promocodes.

 

VERTRAGSABSCHLUSS

Die Produkte und Preise, die im Onlineshop publiziert sind, gelten als Angebot. Dieses Angebot steht jedoch immer unter der auflösenden Bedingung einer Lieferunmöglichkeit oder einer fehlerhaften Preisangabe.

Der Vertragsschluss kommt zustande, sobald der Kunde bei Secondklick seine Bestellung aufgibt. Das Eintreffen einer Bestellung wird dem Kunden mittels einer automatisch generierten Bestellbestätigung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse kommuniziert. Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die abgegebene Bestellung bei Secondklick eingetroffen ist und somit der Vertrag zustande gekommen ist, sofern der angegebene Preis dem Preis der Artikel entspricht und die Lieferung möglich ist.


BESTELLUNG 

Eine Bestellung wird erst nach seiner Annahme durch Secondklick endgültig. Das Absenden der Bestellung durch den Kunden setzt voraus, dass er diese AGB in ihrer Gesamtheit und unter Ausschluss aller anderen Bedingungen akzeptiert. Auf Rechnung bestellte Waren sind innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.
Secondklick behält sich das Recht vor, die Bestellung eines Kunden ohne Begründung abzulehnen.